Hamsta

Tja, da Hamsta nichts zu sich schreiben will, schreibe ich (Maus) jetzt einfach mal was zum Hamsta, ob das alles richtig ist weiss ich nicht, im Zweifelsfall wird er halt selbst was ändern müssen.

Angefangen hat Hamsta schon vor einigen Jahren, so wie ich das in Erinnerung habe mit einem einfachen, zufällig gekaufen Drachen. Mit der Zeit sind das dann immer mehr geworden, wobei die meisten seiner Drachen selbst gebaut sind. Irgendwann muss er dann auch mal eine Matte in die Finger und einen Buggy unter den Hintern bekommen haben, das macht ihm nämlich richtig viel Spass. Da hat er dann auch mal zwei Matten gekauft, die sind doch besser als alles, was er selbst genäht bekommen hätte. Damit ist er dann wohl in jeder freien Minute durch die Gegend geheizt, oder er hat sich von den Matten über die Wiese und durch die Luft schleifen lassen.

Es gibt aber noch ein paar Bilder aus der Zeit, hier sitzt Hamsta in seinem ersten Buggy (da war er ja fast noch süßer als er jetzt ist *g*).

Alter Buggy

Und dann gibts auch noch eins mit seinem jetzigen Buggy, der mittlerweile auch zum Race umgebaut ist. Wie gut, dass ich letztens seinen Rechner durchwühlt habe..

Neuer Buggy

Und ein paar Zeilen seiner alten Seiten konnte ich auch noch ergattern:

"Alles fing ganz harmlos an, als ich mir einen einfachen Lenkdrachen im Drachenladen kaufte. Kurze Zeit später war ich schon so begeistert, dass es nicht bei dem einem Lenkdrachen blieb. Bald lernte ich auch einige andere Lenkdrachenflieger kennen und begeisterte auch selber wieder einige Neueinsteiger, so dass ich mittlerweile schon jede Menge Leute kennengelernt habe und praktisch keine Woche vergeht, wo ich nicht fliege bzw. Buggy fahre."

"Mit der Zeit wurden es immer mehr Lenkdrachen und bald mußte auch ein Buggy her. Zwar habe ich auch noch einen Rev und einen Trickdrachen in meiner Drachentasche, doch ich fliege hauptsächlich Powerdrachen und fahre Buggy. Je stärker ein Drachen ist, desto besser! :-))
Wer schon einmal so ein Teil geflogen hat, kennt das Gefühl, wenn man vom Drachen in die Höhe gerissen wird. Dabei sind Sprünge, die 3m Höhe und 10m Weite überbieten, durchaus keine Unmöglichkeit.
Doch noch lieber als Powerdrachen zu fliegen sitze ich im Buggy. Hiermit kann man jede Menge Spaß bekommen, wenn man mit über 50km/h auf einer Wiese oder auf Sand langfährt und der Buggy dann langsam anfängt zu driften."

"Die meisten meiner Drachen sind selbergenäht, was ich nur jedem empfehlen kann, es einmal zu probieren. Es ist wirklich nicht schwer und man spart jede Menge Geld. Außerdem hat man nachher einen selbstgebauten Drachen und eben keinen gekauften. (...)"

Irgendwann ist er dann wohl immer seltener zum Fliegen gekommen, seine Drachen langweilten sich einige Zeit im Schrank. Bis ich dann im Führjahr 2001 zu oft genervt habe, doch endlich mal fliegen zu gehen. Danach gings dann quasi schlagartig wieder los. Das Mistvieh wurde gebaut und wir waren immer öfter auf der Wiese. (Ab hier gibt es auch einige Parallelen zu Maus.) Die meiste Zeit beschäftigt er sich dort mit dem Mistvieh, ansonsten scheint ihm das Kräftemessen mit den grossen Drachen immer noch am meisten Spass zu machen, ab und an fliegt er aber auch meine Drachen oder auch mal welche von seinen, dann am liebsten die Vierleiner (Rev, Twin, Meggi).

Mosquito 4.5 Mosquito 4.5 Mosquito 4.5

Hamstas Mosquito 4.5 bei Gegenlicht