Drachentasche

Die Drachen von Hamsta.

Die Drachen von Maus

Geordnet in der Reihenfolge der Anschaffung, die neuesten zuerst. Mittlerweile gibt es auch eine richtige Tasche für die Drachen, auch wenn es eigentlich eine Skitasche ist. Aber bisher passen alle Drachen wunderbar da rein, die Länge passt auch und sie war ziemlich preiswert. Und sie ist schwarz ;-)

Joy 3.0

PKD
Januar 2004

- noch kein Bild -

Die Buster war nicht so mein Fall, daher habe ich mir die Joy gekauft.




IMP

Ozone
Dezember 2003

- noch kein Bild -

Eine kleine Zweileinermatte zu Spass haben.




Joy 4.0

PKD
April 2003

- noch kein Bild -

Und weil mir die 5.5er Joy so gut gefallen hat, habe ich mir auch noch eine in 4.0 zugelegt.




Buster 3.0

PKD
April 2003

verkauft

Tolle Alternative zur Firebee. Abwickeln, starten, in den Buggy setzen, Spass haben.


Revolution 1.2b "Evilrev"

Eigenbau
April 2003

Revolution 1.2b

Ich wollte auch einen eigenen Revolution, und da kam der Workshop im Drachenforum für den Rev 1.2b ganz gelegen. Das Ding fliegt gut, aber bis ich das Design so weit hatte, das hat gedauert. Und Mylar und Icarex zusammenzunähen ist auch nicht sooo einfach, aber es geht.




Alien

Prism
Dezember 2002

Sweety

Geiles Teilchen. Endlich mal ein Drachen, der viel Wind ab kann und dabei dann auch noch gut zu tricksen ist, wobei da nicht unbedingt alles nachvollziehbar ist. Aber das ist mir relativ egal, der kleine Ausserirdische macht einfach nur SPASS! (Das Bild ist noch vom Vorbesitzer.)




Sweety

Drachenkiste
Dezember 2002

Sweety

Den Sweety habe ich mal indoor probegeflogen, und fand den ziemlich klasse, nicht so hibbelig wie der 3D. Letztens habe ich dann endlich einen bestellt und sehr schnell bekommen.
Ich habe ihn dann auch endlich mal bei wenig Wind draussen geflogen, zu viel Wind hört man sehr schnell (*flatter*), und ansonsten ist er angenehm langsam und gut zu fliegen.
(Das Bild ist ziemlich mies, da gibts demnächst was besseres. Aber Hauptsache erstmal ein Bild. Die Farben sind echt übrigens viel schöner.)




Joy 5.5

PKD
November 2002

- noch kein Bild -

Ich brauchte noch was für etwas weniger Wind, noch eine Firebee wollte ich nicht, ich wollte was "gemütliches". Und da ist die Joy genau richtig :-)




Buggy

Lynn Race
September 2002

Buggy

Ich war relativ lange auf der Suche nach einem bequemen aber noch relativ preiswerten Buggy. Komplett aus Edelstahl sollte er aber schon sein. Im Sommer hatte ich dann die Gelegenheit, den Race (ohne Federung) zu testen und war begeistert, wie bequem zum einen die hohen Seitenholme mit dem Sitz sind und wie gut sich eine breite Achse fährt. Hamsta hatte ja schon die Seitenteile und den Sitz als Upgrade für seinen Competition bestellt. Ich hab dann auch direkt den Race mit ungefederter Achse bestellt. Die Federung brauche ich einfach nicht und die scheint auch etwas schwach zu sein.

Leider waren monatelang keine Sitze lieferbar. Ich habe dann also für Hamsta und mich Sitze selbst gebaut, die sehr stabil und bequem geworden sind. Leider waren zu dem Zeitpunkt keine breiten Achsen mit M15 Gewinde lieferbar, glücklicherweise konnte der Händler eine Achse mit 12mm Gewinde aufbohren lassen. Die Fussrasten mussten dann aber auch nachgeliefert werden, das ging aber sehr schnell.

Mit dem superbequemen Sitz ist der Buggy zu einem Sessel auf Rädern geworden, und damit der Sitz nicht beschädigt wird, gibt es auch noch einen Spritzschutz aus LKW-Plane. Und alles bis auf die Räder und die Stahlteile ist in rot. Sieht klasse aus ;-)




Firebee 4.0

Rhombus
September 2002

- noch kein Bild -

Die Firebee 4.0 habe ich als Ergänzung zur 3.0 gekauft. Sie ist etwas träger, aber wenn sie einmal in Fahrt ist zieht sie auch recht gut. Böigen Wind mag sie aber nicht wirklich. Mal sehen, wie sie bei gleichmässigem Wind am Strand fliegt.




Fanatic

Prism
September 2002

Fanatic

Wie alle meine Prisms hab ich diesen fliegenden Regenbogen auch gebraucht bekommen. Und auch dieser Kauf war eine gute Idee. Der Fanatic macht nämlich auch richtig Spass, er ist recht einfach zu tricksen und soll angeblich den Backspin eingebaut haben. Mehr als eine halbe Umdrehung mit anschließendem normalen Weiterfliegen hab ich aber noch nicht geschafft. Aber das wird alles noch, da bin ich mir ganz sicher. (Das Bild ist noch vom Vorbesitzer.)




Illusion 200

Prism
September 2002

Illusion 2000

Auch diesen Drachen habe ich gebraucht und von meinem Papa als vorgezogenes Weihnachstgeschenk finanziert bekommen. Neu ist der ja fast unbezahlbar. Aber ein netter Drachen ist das schon, das war eine gute Idee, den zu kaufen, unter anderem auch wegen des ungewöhnlichen Segels, normalerweise hat der Illu nämlich recht viel Mylar dabei. Das einzige aus Mylar ist die Verstärkung hinterm Kielstab und die Spoilerz, die übrigens recht gut funktionieren. Allzu lange habe ich ihn noch nicht geflogen, aber ich denke, ich werde mit ihm einigen Spass haben. (Das Bild ist noch vom Vorbesitzer.)




Flagermus

Eigenbau
(Bauplan von Schmidts-Pit)
August 2002

Flagermus

Meine fliegende Verwandschaft ;-) Mehr Bilder und Infos auf der Flagermus-Seite.




Firebee 3.0

Rhombus
Mai 2002

Firebee 3.0

Ich wollte auch mal einen eigenen Zugschrim haben, weil ja auch ein eigener Buggy her sollte. Also habe ich mir für den Anfang die Firebee zugelegt, die ist sehr preiswert und die Tests, die es bisher davon gibt, sind eigentlich alle positiv. Viel falsch machen konnte ich also nicht. Und fliegen tut sie auch ziemlich gut. Sie fliegt schon bei relativ wenig Wind, dabei klappt sie dann aber schon ganz gerne mal ein. Meistens ist das dann in der Luft zu entwirren, aber nicht immer. Bei mehr Wind zeigt die Biene dann, was sie kann. Sie wird sehr schnell und wendig, sie lässt sich sehr einfach fliegen. Je mehr Wind und je schneller sie ist, desto mehr zieht sie auch (logisch), ich hab schon einige lustige Spuren in der Wiese hinterlassen. Und bei relativ starkem Wind macht sie auch im Buggy Spass.




3D

Prism
Februar 2002

3D

Diesen Drachen habe ich gebraucht erstanden, und ich muss sagen, es war eine richtig gute Anschaffung. Fliegen tut er bei wirklich wenig Wind, und sogar Tricks habe ich mit dem doch endlich auch mal hinbekommen. Geiles Teil, mein Lieblingsleichtwinddrachen.

Lediglich die Standoffs waren an einigen Stellen noch vom Vorbesitzer etwas mitgenommen, die habe ich erneuert, ausserdem waren die äusseren Löcher für die Standoffs etwas ausgefranst, die sind jetzt mit Gewebeklebeband verstärkt.

Dummerweise habe ich den Drachen mal mit voller Wucht mit der Nase vorran in einen Maulwurfshügel gerammt, da hat dann der Kielstab die Nase durchstossen. Aber mit Gewebeklebeband liess sich das recht schnell und auch stabil (zumindest als temporäre Lösung) reparieren.




Stardust

Wolkenstürmer
Februar 2002

Wolkenstürmer Stardust

Dieser Drachen wurde im Drachenforum zum Verkauf angeboten, da habe ich dummerweise zugeschlagen. Er fliegt bei wirklich wenig Wind, er fliegt auch in der Halle, aber überzeugen tut er wohl nur als Deko. Die Stäbe sind viel zu wackelig, dadurch wird er sehr unpräzise, und Lärm macht er dadurch auch.




MyKite

HQ
Januar 2002

MyKite

Der MyKite fliegt ganz gut, ist schön unkompliziert und robust. Den leihe ich schon mal an Neulinge aus, und die kommen auch damit zurecht und wenn was kaputt geht kostet es nicht viel. Blöd sind nur die standardmässig eingebauten gemufften Leitkanten (wofür bei gerade mal 125cm Leitkantenlänge?), davon hat es letztens eine zerbröselt. Jetzt sind durchgehende Stangen drin, das ist doch besser...




Racer

Rhombus
Februar 2002

Racer

Will den jemand haben? Ich brauche ihn definitiv nicht mehr...




Aviv

Eigenbau
(Bauplan von Elliot)
Dezember 2001 / Januar 2002

Aviv

Ich war auf der Suche nach einem relativ grossen Drachen, der auch ein paar Tricks kann, aber nicht so hibbelig ist wie so manche kleineren Drachen, ich bin dann auf den Bauplan für den Aviv gestossen, das schien der richtige dafür zu sein. Diverse Meinungen in de.rec.drachen und im Drachenforum bestätigten dann, dass dieser Drachen genau das richtige sein würde. Vom Ausdruck der Anleitung über die Designüberlegungen und das Erstellen der Schablone und nähen des Segels vergingen einige Monate, das fertige Segel musste dann auch noch einen Monat auf seine Stangen warten. Beim ersten Ausflug wurde dann ganz schnell klar, dass er noch eine Saumschnur braucht, der meinte bei mehr Wind, gerade in Loopings, dass er eine Hummel wäre und brummte dementsprechend. Mit Spannschnur ist der Drachen jetzt sehr schön leise, man hört nur noch ganz selten ein Flattern, meistens nur den Wind im Gestänge und den Schnüren. Dafür fliegt er richtig klasse, schön langsam, auch bei viel Wind, dreht schön, fliegt präzise Ecken und Tricks kann er auch. Zumindest Axel und missglückte Axel, die aber auch teilweise hübsch aussehen, bekomme ich damit hin. Einmal hat er sich "ordentlich" seine Leinen um sich gewickelt, und er flog weiter...




Giftzwerg

Babytana
(HQ)
Weihnachten 2001

Babytana

Der Kleine war kurz vor Weihnachten bei Pegasus im Angebot, irgendwie konnte ich da nicht wiederstehen. Jetzt habe ich auch einen kleinen, niedlichen Drachen für Flautentage auf der Wiese. Und da macht er richtig Laune, vor allem, wenn dann mal etwas mehr Wind kommt, dann wird er zum Giftzerg, klein, gemein und schnell. Und man kann ihn tatsächlich einhändig fliegen.




Meggi

Eigenbau
(Megue, Bauplan von KeenOnKites)
November 2001

Meggi

Durch Zufall bin ich auf den Bauplan des Megue gestossen, jedoch gefiel mir das Segeldesign nicht, wohl aber die Form. Also habe ich kurzerhand die Aufteilung der Farben geändert. Jetzt ist Meggi fertig. Sie fliegt auch eigentlich ziemlich gut, nachdem ich die Waage verlängert habe, fliegt sie sogar noch besser. Und sie braucht schon etwas mehr Wind, um abzuheben.




Elster

Eigenbau
(Zweileiner Designstudie nach einem Bauplan von Christian Müller, DRAMA 1/98)
Oktober 2001

Elster

Die Elster ist ein ungewöhnlicher Zweileiner, der aber wirklich klasse aussieht aber ziemlich mistig fliegt. Basteln an der Waage brachte gar nix, der schräge Vogel hibbelte oder liess sich einfach nicht lenken und stürzte ab. Na gut, hab ich halt einen netten Wandschmuck...
Dafür, dass das mein erster 100%-Eigenbau ist (am Mistvieh hat Hamsta sehr viel selbst gemacht), ist sie mir doch recht gut gelungen.




Glühwürmchen

QuadFun
(Kites Spit Fire)
Juli oder August 2001

Quadfun

Ein spassiger Vierleiner, der aber eigentlich ein verkappter Zweileiner ist. Seitwärts fliegen ist fast nicht möglich (zumindest nicht mit den stäben für weniger Wind), Rückwärts ist sehr schwer, da klappt er leicht um und verwickelt sich in den Leinen. Und das passiert ziemlich schnell, da der Quadfun keine richtige Waage hat. Den nicht gesäumten Kanten traue ich übrigens nicht so sehr, für wenig Wind mögen die ganz gut sein, bei stärkerem Wind will ich lieber nicht riskieren, dass die Kanten ausfransen. Gut ist aber, dass er wirklich schon bei relativ wenig Wind fliegt.




Mini

Stardust 120
(Rhombus)
Juni 2001

Rhombus Startdust

Eine kleine Zweileinermatte, 120 cm Spannweite. Fliegt eigentlich nicht schlecht, wenn man sehr hoch fliegen lässt, ohne zu lenken, fängt sie an zu hopsen. Das macht bei der Grösse aber wenig aus. Bei wenig Wind klappt sie in engen Kurven gerne mal ein.
Nuja, die ist ok um sie (z.B. an Anfänger) zu verleihen oder irgendwohin mitzunehmen, wenn man keinen Platz hat oder man nicht nur fliegen will oder wo was wegkommen könnte.
Jetzt ist sie übrigens zur Vierleinermatte umgebaut, aber sie fliegt so echt wie Toastbrot.. Nee, die Bremswaage kommt wieder ab...




  

Als Größenvergleich der Babytana und der Aviv.

Aviv und Babytana



Die Drachen von Maus.

Die Drachen von Hamsta

Hier schon mal ein Drachen, mit Details, aus Hamstas Tasche.

Crossdeck

Diesen Mini-Crossdeck (halb so gross wie das Original) hat Hamsta zum Geburtstag geschenkt bekommen.

Crossdeck Crossdeck Crossdeck
Crossdeck Crossdeck

Ansonsten hat der Hamsta noch einige andere Drachen, er fliegt ja auch schon eine Weile, darunter einen Samurai, drei Hawks, einen Twin, einen Rokkaku, einen Trickdrachen ohne Namen, noch 2-3 andere, mehrere Matten (Zwei- und Vierleiner) und einen Buggy. Das meiste davon ist selbst gebaut.

Mosquito 3.0 Mosquito 4.5

Mosquito 3.0

Mosquito 4.5

Und jetzt hat er auch seinen eigenen Babytana, einen mit blauen Spitzen. Den hat ihm die Maus geschenkt, damit er sich auf der Wiese nicht immer ihren ausleiht und sie selbst dann Däumchen drehen muss...